Tipps bei Nagelpilz

Endlich ist es Sommer. Zeit der kurzen Kleidung und des offenen Schuhwerks. Doch oftmals ist die Freude getrübt, denn zum Vorschein kommen verdickte und verfärbte Nägel. Doch keine Angst, Sie sind nicht allein. Schon in Deutschland leiden rund 10 Millionen Menschen an Nagelpilz. Dieser tritt bevorzugt an den Fußnägeln auf und ist mehr als nur ein Schönheitsfehler. Nagelpilz ist nämlich ansteckend und heilt nicht von alleine ab. 

Bei Nagelpilz können verschiedene Bereiche des Nagels betroffen sein, die Nagelwurzel, das Nagelbett oder der Nagel selber.

 

Ursache

Neben unschönen Verformungen und Verfärbungen der Nägel können auch Schmerzen auftreten.

Nagelpilz häuft sich mit zunehmendem Alter, da hier unsere Nägel spröder werden. Spröde Nägel neigen zu kleinen Rissen über welche dann Pilzsporen eindringen können.

Nagelpilz ist häufig auch Folge einer Fußpilzerkrankung, welche sich auf die Nägel ausweitet.

 

Übertragung

Nagelpilz ist ansteckend und kann von Mensch zu Mensch übertragen werden. Eine Pilzinfektion kommt häufig in Bereichen wo viele Menschen barfuß laufen vor, z. B. Schwimmbäder oder Saunen.

 

Behandlung

Die Behandlung des Nagelpilzes erfolgt in der Regel mit einem medizinischen Nagellack. Hierbei bietet sich unter anderem der Wirkstoff Amorolfin (z. B. in Amorolfin-ratiopharm® 5%*) an. Dieser Wirkstoff tötet eine Vielzahl von Pilzen, die Nagelinfektionen hervorrufen können.

 

Geduld bei der Therapie

Bis Wirkstoffe den Pilz abtöten, dauert es eine gewisse Zeit. Ursächlich hierfür ist das langsame Nachwachsen des gesunden Nagels sowie die Überlebensfähigkeit der Pilzsporen, welche teilweise viele Wochen, Monate und sogar Jahre überleben können.

Die Behandlung von Fingernägeln dauert somit ca. 6, die von Fußnägeln ca. 9-12 Monate.

Erleichternd kommt bei der Thearpie mit Amorolfin hinzu, dass die Anwendung nur 1 x wöchentlich erfolgen muss.

 

Tipps

Wenn Sie sich mit Nagelpilz angesteckt haben, sollten Sie

  • immer ein eigenes Handtuch für die Füße benutzen und dieses täglich wechseln
  • Nagelscheren oder -feilen nach jedem Kontakt mit dem infizierten Nagel desinfizieren
  • Ihre Socken bei mindestens 60° waschen.

Um eine Pilzinfektion zu vermeiden, sollten Sie

  • in öffentlichen Einrichtungen nicht barfuß laufen
  • Handtücher, Badematten, Socken und Bettwäsche bei mindestens 60° waschen
  • passende und bequeme Schuhe tragen
  • Socken aus natürlichen Materialien tragen und täglich wechseln.

 

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle: http://www.ratiopharm.de/ratgeber/nagelpilz.html


Bamberger Str. 27

91413 Neustadt an der Aisch

Telefon: 09161-876807

info@frankenapotheke-

neustadt.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr


Neustädter Str. 9

91462 Dachsbach

Telefon: 09163-997077

info@adler-apotheke.online

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr


Ansbacher Str. 21

91413 Neustadt an der Aisch

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: geschlossen


Nürnberger Str. 27

91448 Emskirchen

Telefon: 09104-8239933

emskirchen@frankenapotheken.de

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr