Masernimpfung - auch für Erwachsene

Masern sind in Deutschland wieder auf dem Vormarsch.

Im Jahr 2013 erkrankten hier ca. 1700 Menschen.

Diese waren entweder gar nicht oder nicht ausreichend geimpft.

Neu ist hierbei, dass zunehmend Jugendliche und junge Erwachsene ohne ausreichenden Impfschutz erkranken.

Bei Masern handelt es sich nicht um eine harmlose Kinderkrankheit. Bei ca. jedem 10. Masernfall treten erhebliche Komplikationen wie Mittelohrentzündungen, Lungenentzündungen und Durchfälle auf. In seltenen Fällen kann es auch zu einer gefährlichen Gehirnentzündung mit bleibenden Schäden wie Lähmungen oder geistigen Behinderungen kommen. In 10 bis 20 Prozent der Fälle endet die Gehirnentzündung tötlich.

 

Doch mit einer Impfung kann man sich hervorragend geggen die Viruserkrankung Masern schützen. Der Impfstoff enthält abgeschwächte Masernviren, die nicht krank machen können, das Immunsystem aber zur Bildung von Abwehrkörpern anregen.

 

Die Impfung erfolgt in Kombination mit einer Imfung gegen Mumps und Röteln (MMR-Impfstoff).

 

Die Impfung wird im allgemeinen gut vertragen. An der Einstichstelle kann es jedoch - wie bei allen Impfungen - vorübergehend zu einer Rötung, Schwellung oder zu Schmerzen kommen. Gelegenlich treten nach einer Impfung auch grippeähnliche Beschwerden mit Fieber auf. 

Die Impfung ist kostenlos - sie wird für Kinder und Erwachsene (Geburtsjahr nach 1970) von der Krankenkasse erstattet.

Zum Zeitpunkt der Impfung und währen der nächsten drei Monate sollte bei Frauen keine Schwangerschaft vorliegen!

 

Kinder sollten im Alter von 11 Monaten bis zum Abschluss des 2. Lebensjahres zweimal geimpft werden. Nach diesen zwei Impfungen besteht vollständiger Impfschutz.

Für alle nach 1970 geboren Erwachsenen empfielt die Ständige Impfkommission eine einmalige Impfung mit dem MMR-Impfstoff, wenn Sie bisher nicht gegen Masern geimpft wurden, in der Kindheit nur einmal geimpft worden sind oder der Impfstatus unklar ist.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Foto: family assembling© Anatoly Tiplyashin / fotolia.com


Bamberger Str. 27

91413 Neustadt an der Aisch

Telefon: 09161-876807

info@frankenapotheke-

neustadt.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr


Neustädter Str. 9

91462 Dachsbach

Telefon: 09163-997077

info@adler-apotheke.online

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr


Ansbacher Str. 21

91413 Neustadt an der Aisch

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: geschlossen


Nürnberger Str. 27

91448 Emskirchen

Telefon: 09104-8239933

emskirchen@frankenapotheken.de

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr