So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Bei Husten, Schnupfen oder Heiserkeit muss es nicht immer gleich die Chemiekeule sein. Auch Hausmittel und kleine Tricks stärken unser Immunsystem im Kampf gegen Erkältungsviren.

Hier finden Sie einige Tipps für starke Abwehrkräfte:

Schon vor mehr als 100 Jahren war bekannt, was unser Immunsystem stärkt. Damals entwickelte Sebastian Kneipp seine gleichnamige Kur. Deren Wirkung beruht auf gesunder Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und Wechselduschen. Übertreiben sollte man es jedoch nicht, denn zu intensives Training bewirkt eher das Gegenteil, weil es den Körper stresst.

Zur Regeneration benötigt unser Immunsystem zudem ausreichend Schlaf. Hören Sie deshalb auf Ihren Körper und gönnen Sie sich genügen Ruhe - insbesondere, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist. Daneben können auch Yoga oder andere Entspannungsmethoden die Immunabwehr verbessern.

Umgekehrt wird das Immunsystem durch Stress, Nikotin und zuviel Alkohol aus dem Takt gebracht. Auch chronische Belastungen, zum Beispiel im Beruf, führen dazu, dass die Menge der Abwehrzellen und der immunulogischen Botenstoffe im Blut abnimmt und man anfälliger für Infektionen wird.

Viel Vitamin C

Für ein optimal funktionierendes Immunsystem sind Vitamin C und Zink unerlässlich. Vitamin C ist reichlich in Obst und Gemüse enthalten. Schon eine halbe Paprika reicht aus, um Ihren täglichen Vitamin-C-Bedarf zu decken. Auch Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen und Grapefruits sowie Äpfel enthalten das wichtige Vitamin. Drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst sollten es täglich sein. In Erältungszeiten kann die Vitamin-C-Zufuhr durch ein Präparat ergänzt werden. Wir beraten Sie dazu gern.

Ein weiterer wichtiger Mikronährstoff für die Immunabwehr ist das Zink, welches zum Beispiel in Haferflocken enthalten ist. Dieses Spurenelement ist ein aktiver Bestandteil von über 60 Enzymen und erfüllt damit wichtige Aufgaben im Stoffwechsel. Für Zinkgluconat - insbesondere in Lutschtabletten - ist nachgewiesen, dass bei Start des Infekts - innerhalb von 24 Stunden nach Beginn der Symptome eingenommen - die Schwere und Dauer der Erkältungssymtome reduzieren kann. In der Apotheke sind Zinkpräparate in der richtigen Dosierung erhältlich.


Immunabwehr im Darm


Mit der Ernährung wird die Zusammensetzung unserer Darmbakterien und damit auch die Zellen des Immunsystems in der Darmschleimhaut, die für unsere Abwehrkräfte ebenfalls eine Rolle spielen, beeinflusst. Eine ballaststoffreiche Ernährung mit Gemüse und Vollkornprodukten enthält Präbiotika wie Laktulose, Oligofruktose oder Inulin, die dafür sorgen, dass sich nützliche Darmbakterien gut vermehren können.

Laktobazillen und Bifidobakterien, sogenannte Probiotika, sind natürlicherweise in Lebensmitteln wie Sauermilchprodukten, also z. B. Kefir oder Joghurt, und in Sauerkraut enthalten. Sie können auch in Form von Kapseln aus der Apotheke eigenommen werden.

Das Sonnenvitamin D

Auch das Vitamin D sorgt für eine starke Immunabwehr. Der Körper stellt es in der Haut her, wozu er Energie aus Sonnenstrahlen nutzt. Normalerweise reichen die im Sommer gebildeten Mengen für das ganze Jahr aus, denn Vitamin D wird im Körper gespeichert. Bei Menschen, die sich nur wenig im Freien aufhalten, kann es zu einem Mangel kommen. Bei älteren Menschen nimmt zunehmend die Fähigkeit der Haut ab, Vitamin D zu bilden. Zwar ist auch in einigen Lebensmitteln Vitamin D enthalten, die Mengen reichen jedoch nicht aus, um die benötigte Menge auch ohne Hilfe der Sonne zu erreichen. Ob der Körper ausreichend mit Vitamin D versorgt ist, kein ein Arzt mit einer Blutuntersuchung feststellen.

Umckaloabo als pflanziche Alternative

Mit pflanzlichen Präparaten, die zum Beispiel Wirkstoffe aus Echinacea (Roter Sonnenhut), Umckaloabo (Kap-Pelargonie), Kapuzinerkresse oder Meerrettichwurzel enthalten, kann man das Immunsystem gezielt anregen.

Eine Alternative sind Homöopathika, unter anderem mit Eupatorium, Baptisia und Taigawurzel, sowie Schüssler-Salze. Beliebt ist eine Kombination aus den Schüssler-Salzen Nr. 3 und Nr. 7 zur kurmäßigen Anwendung.

Quelle: Mein Tag

Bild: ©lesly - Fotolia


Bamberger Str. 27

91413 Neustadt an der Aisch

Telefon: 09161-876807

info@frankenapotheke-

neustadt.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr


Neustädter Str. 9

91462 Dachsbach

Telefon: 09163-997077

info@adler-apotheke.online

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr


Ansbacher Str. 21

91413 Neustadt an der Aisch

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: geschlossen


Nürnberger Str. 27

91448 Emskirchen

Telefon: 09104-8239933

emskirchen@frankenapotheken.de

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr