Tipps für einen gesunden Rücken

Bewegungsmangel gilt heute als wichtigste Ursache für Rückenschmerzen. Der moderne Mensch sitzt mehr, als er läuft. Und dafür ist unser Bewegungsapparat – im wahrsten Sinne des Wortes – nicht gebaut. Unsere Skelettmuskulatur verkümmert oder gerät in eine Dysbalance. Die Bauchmuskulatur wird durch das statische Sitzen schlaff und verkürzt sich. Die Rückenmuskulatur versucht, kräftig dagegenzuhalten ... und schmerzt.

Neben mangelnder Bewegung kann auch Stress zu körperlicher Anspannung und damit auf Dauer zu Rückenschmerzen führen. Hier ist es notwendig, für einen Ausgleich und einen Ausweg zu sorgen.

Was können Sie tun, wenn es schmerzt?

Bei akuten, starken Schmerzen gibt es als erste Hilfe gut verträgliche Schmerztabletten, die auch entzündungshemmend wirken. Die besten Wirkstoffe sind hier Ibuprofen oder Naproxen. Oder Sie tragen mehrmals täglich ein Diclofenac-Gel oder ein Ibuprofen-Mikrogel auf. Wenn die Muskulatur hart ist, hilft Ihnen ein Wärmepflaster. Besser und nachhaltiger ist es jedoch, wenn Sie das unterbeanspruchte „Muskulaturkorsett“ trainieren.

Ergeben Sie sich nicht tatenlos in Ihr Schicksal, sondern bewegen Sie sich gegen den Schmerz an. Denn Bewegung

und Sport gelten heute als die tragenden Säulen der Rückenschmerzbehandlung. Sie haben es selbst in der Hand, Ihr Leben aktiv zu gestalten. Sie können somit Beschwerden vorbeugen und lernen, mit akuten Schmerzen besser umzugehen. Physiotherapie und Training an speziellen Geräten unter qualifizierter Anleitung stehen an erster Stelle, wie auch Gymnastik, Hanteltraining oder Therabandübungen. Lassen Sie

sich ein Übungsprogramm zusammenstellen, das Ihren persönlichen Bedürfnissen und Schwachstellen entspricht.

Wenn Sie lieber alleine loslegen, wählen Sie eine Sportart, die Ihnen gefällt und die es Ihnen leicht macht, sich zu motivieren. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, drei Mal pro Woche 30 Minuten zu sporteln. Optimal sind sogenannte "Gesundheitssportarten“, die rücken- und gelenkschonend sind wie Nordic Walking, Radfahren oder Schwimmen. Außerdem

wichtig: Gestalten Sie Ihren Alltag rückengerecht. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die aber eine große Wirkung zeigen. Und oft wissen wir darum, haben es aber nur vergessen.

  • Sitzen Sie richtig: Achten Sie auf eine aufrechte und unverkrampfte Sitzhaltung. Atmen Sie tief und entspannt.
  • Tragen Sie richtig: Gehen Sie mit geradem Rücken in die Hocke und heben Sie die Last mit beiden Armen an.
  • Chatten Sie richtig: Bedienen Sie Ihr Smartphone nicht nur mit einer, sondern mit beiden Händen. Das belastet Ihren Rücken gleichmäßig.

Fragen Sie uns - wir beraten Sie gerne.

 

Quelle: Mein Tag


Bamberger Str. 27

91413 Neustadt an der Aisch

Telefon: 09161-876807

info@frankenapotheke-

neustadt.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Mi, Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr


Neustädter Str. 9

91462 Dachsbach

Telefon: 09163-997077

info@adler-apotheke.online

 

Öffnungszeiten:

 

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr


Ansbacher Str. 21

91413 Neustadt an der Aisch

Öffnungszeiten:

 

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Sa: geschlossen


Nürnberger Str. 27

91448 Emskirchen

Telefon: 09104-8239933

emskirchen@frankenapotheken.de

 

Öffnungszeiten:

 

Mo - Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 Uhr - 13:00 Uhr